trint+kreuder
rat UMBAU RATHAUS LÜDENSCHEID

Einladungswettbewerb
im kooperativen Verfahren
5/2001
Preisgruppe

Das Umfeld des Rathauses Lüdenscheid – im Gegensatz zur Altstadt, einem Geflecht attraktiver öffentlicher Räume, geprägt von vernachlässigten Hinterhöfen - wird zu einem Gefüge aus drei Platzräumen spezifischer Prägung entwickelt, dem konzentriert dynamischen Sternplatz, dem grossräumig offenen Rathausplatz und dem malerisch begrünten Bürgergarten. Die Verlängerung des Rathauses um 4 Achsen akzentuiert die Schnittstelle der Platzräume und stärkt dabei ihre Markanz.

Das Rathaus selbst, seit den 60er Jahren stark heruntergekommen, wird durch Abbruch von Anbauten und durch Verlängerung als allseitig erlebbares Bild für das weltoffene Lüdenscheid weiterentwickelt. Das Bürgeramt bildet sein neues Herz. Orientiert zu Platz und Garten verbindet eine 3-geschossige Raumstaffelung Bürgerforum, Bürgeramt und Standesamt zu einem repräsentativen Ort des täglichen Austauschs. Ratssaal und Konferenzzentrum eröffnen vom obersten Geschoss aus einen weiten Blick über die Stadt und den Horizont des märkischen Sauerlands. Die neue Fassade - repräsentativ zum Platz durch eine Haut aus bedrucktem Glas und kontemplativ zum Bürgergarten durch Douglasienholz-Paneelen – lässt unter ihrer neuen Haut das Bild des alten Rathauses durchschimmern.